Videosprechstunde

Was Sie wissen sollten

(Hinweise der Bundespsychotherapeutenkammer)

Freiwilligkeit und Einwilligung
Die Teilnahme an einer Videobehandlung ist freiwillig und erfolgt nur mit Ihrem Einverständnis. Ihr Psychotherapeut wird Sie vorab über den Datenschutz bei einer solchen Behandlung informieren.

Keine Aufzeichnung der Videobehandlung
Es ist grundsätzlich nicht erlaubt, Videobehandlungen aufzuzeichnen – weder von Ihnen noch von Ihrem Psychotherapeuten noch von einem Dritten.

Worauf sollten Sie achten?
Während der Videobehandlung sollten Sie sich in einem geschlossenen Raum aufhalten. Für die Behandlung sollten Sie ausreichend Zeit einplanen und dafür sorgen, dass Sie während der Behandlung nicht gestört werden. Andere sollten nicht mithören können, was Sie sagen. Damit Sie gut zu erkennen sind, sollten Sie auf eine ausreichende Beleuchtung achten.

Welche Technik wird benötigt?
Sie brauchen einen PC, Laptop oder ein größeres Tablet. Ein Smartphone reicht i. d. R. nicht aus. Ihr Computer muss neben einem Bildschirm über eine Kamera, ein Mikrofon und einen Lautsprecher verfügen. Sie brauchen keine spezielle Software. Ein gängiger Internetbrowser ist ausreichend. Wichtig ist eine Internetverbindung, mit der Videoübertragungen möglich sind. Ihr Computer sollte durch ein Virenschutzprogramm geschützt sein.

Wie funktioniert die Videobehandlung?
Für eine Videobehandlung rufen Sie über Ihren Browser eine spezielle Internetseite auf, mit der sich beide Gesprächspartner sehen können. Für solche Internetprogramme gibt es zertifizierte Anbieter. Deren Programme müssen besonders strenge Sicherheitsanforderungen erfüllen. Um die Auswahl eines solchen Anbieters kümmert sich Ihr Psychotherapeut. Er erklärt Ihnen auch, welche Internetseite Sie aufrufen und welchen Code Sie dort für die Einwahl eingeben müssen.

 

In Anbetracht der aktuellen behördlichen Maßnahmen zur Verlangsamung der Ausbreitung des Corona-Virus, biete ich Ihnen im Rahmen einer psychotherapeutischen Behandlung auch eine Möglichkeit zur Videosprechstunde an. Dies verringert die Anzahl von sozialen Kontakten und somit auch der Möglichkeiten einer Ansteckung in der Praxis und auf dem Weg dorthin. Der Kooperationspartner für die Videosprechstunde ist EPIKUR. Sprechen Sie mich gern darauf an.